Felgenreinigung

Warum sollte man regelmäßig eine Felgenreinigung durchführen?

Zu einer guten Autopflege gehört die Pflege der Felgen genauso dazu.

  • Durch eine regelmäßige Reinigung der Felgen und einer gleichmäßig aufgetragenen Felgenversiegelung bleiben die Felgen erkennbar länger sauber.
  • Das Festsetzen von hartnäckigem Bremsstaub wird verhindert.
  • Die Gefahr, dass sich heißer Bremsabrieb einbrennt, wird minimiert.
  • Durch eine perfekte Felgenreinigung lässt sich frühzeitig das Auftreten von Schäden an den Felgen feststellen.

Wussten Sie, dass der teuerste Felgensatz über eine Million Euro kosten soll. Gesehen wurden die unerschwinglichen Felgen in Las Vegas. Hier Unmengen von Edelsteinen verwendet um die Aluminiumfelgen zu veredeln.

Die Felgen unterliegen im täglichen Fahrbetrieb den verschiedensten Witterungs- und Umwelteinflüssen. Normaler Schmutz durch Regen, Schnee und verschmutze Fahrbahnen lässt sich recht einfach entfernen. Der sogenannte Bremsstaub ist jedoch heiß und enthält den Abrieb von Bremsscheiben und Bremsbelegen, der sich in den Lack oder die Oberfläche der Felgen einbrennen kann. Durch längeres Einwirken der aggressiven Mischung aus Bremsstaub und anderem Abrieb kommt es zu einer chemischen Reaktion, einer Oxidation, die auf allen Arten von Felgen hässliche braune Flecken hinterlassen kann. Um diesen aggressiven Schmutz entfernen zu können, bedarf es spezieller Reiniger, die in ihrer Zusammensetzung den Schmutz an den Felgen schonend und nachhaltig entfernen.

Genau darum sollte eine regelmäßige Felgenreinigung vorgenommen werden.

Jede Art von Schmutz lässt sich bei regelmäßiger Pflege leichter und schneller entfernen. Dank der unterstützenden Felgenreiniger* und Felgenbürsten* ist der Aufwand wirklich gut händelbar und die regelmäßige Felgenreinigung ein Kinderspiel, der zeitlich kein großer Aufwand darstellt.

Ob die Wagenpflege und Felgenpflege in einer Waschstraße oder speziellen Waschplätzen durchgeführt werden kann, können sie bei ihrer Kommune, Gemeinde oder örtlichen Umweltamt erfragen.

Mit was gelingt eine perfekte Felgenpflege?

Hochwertige Felgenreiniger zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Reinigungsleistung aus und greifen die Felgen nicht an. Dabei sollen die Reiniger gleichzeitig absolut verträglich für das Felgenmaterial und die Umwelt sein. So ein Felgenreiniger kann auf Art und Beschaffenheit der Felgen abgestimmt werden. Schließlich sind Alufelgen nicht gleich Alufelgen. Es gibt lackierte, polierte, eloxierte, verchromte oder auch unbeschichtete Felgen.

Nur mit dem passenden Felgenreiniger und Felgenbürsten ist eine effektive und vor allem sichere Felgenreinigung für Material, Mensch und Umwelt möglich. Erkundigen Sie sich daher bitte auch, wo sie die Felgen-, Autowäsche durchführen dürfen.

Wie sieht nun so eine Felgenreinigung aus?

Dazu habe ich mich einem Youtube Video bedient, das in wenigen Minuten die perfekte Felgenpflege zeigt.

Wie sieht es denn mit Hausmitteln aus?

Putzkammer versus Bremsenabrieb ist jetzt nicht die gängigste Methode aber durchaus eine alternative Betrachtung wert. Denn hartnäckiger Schmutz lässt sich mit einer Zahnpaste aus dem Drogeriemark durchaus entfernen. Hier sollte man unbedingt beachten, dass man auf eine Zahnpasta ohne enthalten Schleifmittel benutzt. Mit einer Bürste wird die Zahnpasta auf den Schmutz aufgetragen und dann lässt man das ganze eine kleine Weile einwirken. Abwischen und fertig.

Hausmittel sind was tolles!

Und was machen wir mit den Reifen?

Regelmäßige Reifenpflege mit handelsüblichen Reifenpflegeprodukten schützen die Reifen vor vielen Witterungseinflüssen, Alterung, Versprödung und vor dem typischen Grau werden der Reifen. Spezielle Reiniger und Pflegeprodukte können die Haltbarkeit und Langlebigkeit der Reifen verbessern.